4kids - Trauerhefte

Halloooooo! Grüße Dich!

Na? Ich wüsste ja zu gerne, wie Du heißt.
Dann könnte ich Dich mit deinem Namen richtig begrüßen..
.

Mein Name ist Carola Otterstedt und ich habe einen Beruf, in dem ich vielen Menschen begegne, die gerade einen lieben Menschen verloren haben.
Ich habe Erwachsene, aber auch Kinder und Jugendliche kurze Zeit begleitet, die sehr schwer krank waren und gestorben sind. Wir haben zusammen das Leben und das Sterben zu gestalten versucht, Partner und Kinder, Freunde versucht in die verschiedenen Zeiten der Krankheit und des Sterbens einzubeziehen, ihnen aber auch ihre Zeit und Ruhe zu lassen
.

Wir haben geredet, geschwiegen, geweint und gelacht, Bücher gelesen und Bilder gemalt, Musik gespielt, eine Kerze angezündet und gebetet. Ich habe viel von ihnen allen gelernt: von den Kranken und Sterbenden, von den Menschen um sie herum: die Partner, die Kinder, die Verwandten und die Freunde, natürlich auch die Ärzte, die Therapeuten und die Pfleger.

Manchmal war es viel wichtiger für die Familie und vor allem für die Kinder da zu sein. Mit ihnen hinaus in die Natur zu gehen, zu Tieren und zum Schwimmen in den See. Das Wasser, das einen so wunderbar trägt. Da fallen dann die vielen Sorgen und Gedanken von einem ab. Mit den Kindern reden, mit ihnen schweigen, mit ihnen malen, basteln, kuscheln, singen und beten.

Du hast bereits erlebt, wie es ist, wenn man sich um einen lieben Menschen, der plötzlich sehr schwer krank ist. Vielleicht stirbt dieser Mensch. Vielleicht ist er schon gestorben. Ich hoffe, Du hattest einen Menschen an deiner Seite, der Dir helfen konnte, der in dieser Zeit einfach nur für Dich da war. Denn wenn Du nicht alleine in dieser Zeit stehst, wird es auch dem kranken, sterbenden Menschen besser gehen, weiß er doch, dass Du geborgen und begleitet bist. Das heißt natürlich nicht, da Du – gerade als Jugendlicher – „nicht allein für dich sorgen könntest!“,“ es allein durchstehen könntest“ u.s.w. Wir Menschen haben die Fähigkeit, in schweren Zeiten sehr stark zu werden und vieles, was sonst nicht zu bewältigen wäre, doch ganz alleine schaffen zu können. Dies ist aber ein Talent, dass man sich für einen Trip auf eine verlassenen Insel aufbewahren sollte!

In Zeiten des Abschieds und der Trauer ist das oberste Gebot, sich in Geborgenheit von anderen liebenden Menschen zu begeben.

Auch ein Tier kann sehr hilfreich sein, gerade dann wenn, es sensibel ist und mit Dir gerne von alleine Kontakt aufnimmt. Dann hast Du bestimmt gemerkt, dass es von alleine zu Dir kommt, wenn Du mal weinst. Das Tier mag dich so, wie Du bist. Aber ein liebevoller Mensch (Patentante, -onkel, Freund(in) der Familie, Lehrer(-in), o.a. vertrauensvolle Person) mag dich nicht nur so wie Du bist, er schenkt Dir Vertrauen und Geborgenheit, nimmt dich liebevoll in den Arm (wenn Du es möchtest) und ist dir auch nicht böse, wenn du mal genervt bist und sowieso keine Lust hast, etwas mit ihr zu machen..... Hab Mut, dir so einen liebevollen Menschen zu suchen...
Jetzt aber Schluß, ich schreibe und schreibe hier und dabei wollt ihr bestimmt endlich die Geschichte lesen. Eine Geschichte, die zu deiner Lebenssituation gerade passt.

Wenn Du magst, suche Dir eine der Geschichten oben aus, je nachdem welcher Mensch aus deiner Familie gestorben ist und wie alt Du bist. Du kannst die Titel direkt anklicken.

In diesen Heften findest Du Geschichten und Briefe, die ich nur für Kinder und Jugendliche geschrieben habe. Kinder und Jugendliche, die gerade sehr traurig oder einfach auch nur neugierig sind.
Du kannst den Text auch ausdrucken und in einen schönen Ordner heften. So kannst Du viel gemütlicher Lesen und Dir das Heft in den Farben, die Dir gerade gut tun, ausmalen und verzieren. Du findest auch in dem Heft Ideen zum Malen, Basteln, fotografieren und Erinnerungen sammeln.....
Ich wünsche Dir in dieser Zeit einen lieben Menschen an deiner Seite. Vielleicht magst Du mit ihm deine Gedanken teilen Vielleicht mag er Dir die Geschichte aus dem von Dir gewählten Text vorlesen..... Ich wünsche Dir viel Kraft in dieser Zeit!

Alles Liebe,

 

Für Kinder (5-11 J.)

Pia und Tom
Deine Mutter oder dein Vater ist gestorben. (27 S.)

Lea und Paul
Deine Schwester oder dein Bruder ist gestorben. (25 S.)


Für Jugendliche (ab 12 J.)

Ein leerer Platz in eurer Mitte.
Deine Mutter oder dein Vater ist gestorben. (26 S.)

Es ist so still in einem Zimmer.
Deine Schwester oder dein Bruder ist gestorben. (27 S.)


Für Eltern, Angehörige, Lehrer & Trauerbegleiter
Ich kann Dich gut verstehen.
Kleine Einführung in die Begleitung von trauernden Kindern und Jugendlichen
mit hilfreichen Hinweisen für Literatur und Adressen. (7 S.)


Hier klicken, um den Adobe Acrobat Reader zu installieren!

Um die PDF-Dateien öffnen zu können, muss das Programm Adobe Acrobat Reader auf dem Computer installiert sein.