Otterstedt, C. (2001): Tiere als therapeutische Begleiter, Kosmos-Verlag, Stuttgart.

 

Tiere tun uns gut. Wer einmal erlebt hat, wie viel Lebensfreude, Trost und heilende Impulse Tiere gesunden oder bedürftigen Menschen schenken können, ist schnell überzeugt von der Idee, mit Tieren als therapeutischen Begleitern zu arbeiten.
Doch worauf müssen Tierhalter achten, die mit ihrem Vierbeiner alte, kranke oder behinderte Menschen besuchen möchten? Wie können Ärzte, Pfleger, Logopäden und Psychotherapeuten Tiere sinnvoll in ihre diagnosti­schen und therapeutischen Konzepte integrieren?
Carola Otterstedt stellt die vielfältigen Aspekte dieses hochaktuellen Themas praxisnah und leicht verständlich vor. Anhand zahlreicher Beispiel erläutert sie, auf welche Weise Tiere das Leben von Kindern, Kranken, Behinderten oder Senioren bereichern können und welche Tiere sich besonders als therapeutische Begleiter eignen. Beeindruckende Einblicke in die seelische, geistige und körperliche Kommunikation zwischen Mensch und Tier und ihren positiven Einfluss auf das soziale Leben, hilfreiche Tipps für die Integration von Tieren im medizinisch-pflegerischen Bereich und für den professionellen Aufbau eines Tierbesuchsdienstes sind weitere Schwerpunkte.
Tiere als therapeutische Begleiter – wertvolle Informationen und praktische Anleitungen für Tierhalter, Therapeuten und alle, die gerne durch ein Tier begleitet werden möchten.

 

 

Die Stadtkatze 1/2003, S.13
... Ein sehr liebevolles, kluges und vielfältiges Buch, das den Wert der Tiere benennt und respektiert und vielfältige Wege, sie in den Alltag zu integrieren, aufzeigt. (S. Hacker)

 

 

Freizeit im Sattel 11/2001
Tiere als therapeutische Begleiter - wie sie Menschen heilen helfen. Viele Tierbesitzer möchten mit ihrem Gefährten etwas Sinnvolles tun und machen Besuche in Schulen, Altenheimen und Krankenhäusern. Zudem beginnen viele Therapeuten, Tiere in ihre diagnostischen und therapeutischen Konzepte zu integrieren. Unterstützt wird diese Arbeit von Vereinen und Stiftungen. Dr. Carola Otterstedt liefert fundierte Hintergrundinformationen und Anleitungen zum wirkungsvollen Einsatz von Tieren als therapeutische Begleiter.

 

 

Branchen forum 5/2004
Dr. Carola Otterstedt stellt in ihrem Buch „Tiere als therapeutische Begleiter“ die vielfältigen Aspekte dieses hochaktuellen Themas praxisnah und leicht verständlich vor. Anhand zahlreicher Beispiele erläutert sie, auf welche Weise Tiere das Leben von Kindern, Kranken, Behinderten und Senioren bereichern können und welche Tiere sich besonders als therapeutische Begleiter eignen. Das Buch enthält somit wertvolle Informationen und praktische Anleitungen für Tierhalter, Therapeuten und alle diejenigen, die gerne durch ein Tier begleitet werden möchten.

 

 

Cairn-Energie Hundebuch-Newsletter 02/2002
...das Buch geht noch viel weiter. Es beschreibt sowohl Besuchsdienste in Alten-, Behinderten-, Pflegeheimen und Krankenhäuser bis hin zu Hospizen als auch den Hund als Begleiter im häuslichen Bereich für kranke Menschen .... Mit sehr einfühlsamen Worten wird die Wirkung des Verhaltens eines Tieres auf einen Menschen beschrieben. Wobei auch immer auf die Besonderheit seiner jeweiligen Erkrankung oder Behinderung eingegangen wird. Ebenso wird auf die Besonderheit der verschiedenen Tierrassen und ihre Eignunng für eine heilsame Arbeit eingegangen..... Mir gefällt besonders die Beschreibung der Kommunikation zwischen Mensch und Tier, wobei immer wieder Wert auf das freie und freiwillige Aufeinanderzugehen gelegt wird.